Marathon Vorbereitungskurs

Fit für den Hermann!

Von Oktober 2019 bis April 2020 findet unser VORBEREITUNGSKURS für den Hermannslauf 2020 statt!

KOSTENLOSE Infoveranstaltung

am Sa., 12. Oktober 2019 um 13 Uhr
im Vortragsraum der VitaSol Therme
- bring gerne schon Deine Laufsachen mit -

Willst Du nicht mehr alleine trainieren oder dich einfach mal wieder einer echten Herausforderung stellen? Unsere Krabbelgruppe überzeugt Dich, dass auch Du den Hermannslauf schaffen kannst!
Ab dem 16. Oktober 2019 startet unser VORBEREITUNGSKURS für den Hermannslauf 2020!

Lass uns gemeinsam von Oktober bis April zusammen für Deinen Hermannslauf trainieren. Ich möchte Dir zeigen, dass ein Training ganz ohne Druck und Laufzeiten funktionieren kann.
Zusammen mit einer großartigen Laufgruppe, die das klare Ziel hat den Hermann zu meistern, kannst Du direkt nach dem kostenlosen Infoabend mit mir in eine kleine individuelle Schnupper-Trainingseinheit starten.
Wenn Deine Neugierde geweckt geworden ist, dann komm einfach zu unserem Infoabend am 12.
Oktober
und bring alles mit was du zum Laufen brauchst.
Wir freuen uns auf Dich und auf das Training mit Dir!

Vorbereitungskurs im Zeitraum 16.10.19 bis 26.04.20

  • 2 Laufeinheiten pro Woche
  • 1 Krafttraining pro Woche
  • 3 Workshops (themenbezogen)
  • inkl. Thermennutzung auf Anfrage

für 198 €

Anmeldung und weitere Informationen bei Euren Trainern im FitnessClub unter 05222 / 80754-31.


Erfahrungsberichte von Läufern der Krabbelgruppe

2019 - Marlies steigert Ihre Leistung!

Hallo, ich heiße Marlies und bin fast 50 Jahre alt.
2016 fragte mich eine Bekannte, ob ich mit ihr 1x die Woche 5 km Laufen gehen würde. Aus diesen 5 km wurden für mich dann schnell 10 km, die ich mehrmals die Woche lief. Ich habe gemerkt, dass ich durch das Laufen sowohl mein Gewicht halten, als auch Stress und Sorgen viel besser verarbeiten kann.
2018 habe ich mich entschieden, die Distanz von 10km auf die, eines Halbmarathons zu erhöhen. Eine ehemalige Fitnesstrainerin brachte mich daraufhin mit Moni, der Trainerin der Krabbelgruppe, in Verbindung. Moni gab mir wertvolle Tipps und lud mich zu einem Lauf mit der VitaSol Krabbelgruppe
ein. Diesen Lauf in dem Team fand ich so toll, dass ich mich dazu entschied, die Marathonvorbereitung gemeinsam mit der Krabbelgruppe zu bestreiten. Jetzt habe ich den Traum, einmal diese Distanz zu laufen. Vielleicht scha e ich es in diesem Jahr. Wenn nicht, dann spätestens im nächsten. Durch die Unterstützung der Gruppe bin ich mir sicher, dass ich mir diesen Traum erfüllen kann.
Im Oktober werde ich mit der Hermannslauf-Vorbereitung weiter machen. Freue mich jetzt schon sehr darauf.

2019 - Claus: „Ich LAUFE gern“

Ich laufe gern, denn Freude am Laufen ist uns Menschen angeboren. Wozu haben wir sonst so lange Beine und so gut funktionierende Muskeln und Gelenke? Natürlich ist es meist auch gut für die Gesundheit. Ich denke aber Laufen ist zu schön, als dass man es nur für die Gesundheit oder zum Abnehmen nutzen sollte.

Ich laufe gern, denn ich werde auch innerlich freier, wenn ich im Freien unterwegs bin. Befreit von manchen Zwängen des Alltags. Ich renne nicht „sinnlos durch die Gegend“, sondern bin beim Laufen in Kontakt mit Sonne, Wind, Landschaft, Wald und Wiesen. Laufen ist mein Hobby, denn Laufen kann jeder, zumindest wenn er gesunde Beine, ein gesundes Herz und eine gesunde Lunge hat.

Ich laufe seit vielen Jahren mit einem Freund, mit dem ich unterwegs über Gott und die Welt diskutieren kann. Mit 50 habe ich (angesteckt und motiviert durch gute Berufskolleginnen und -kollegen) mit viel Begeisterung meinen ersten Hermannslauf erlebt und mit 51 meinen ersten Berlin-Marathon. Der Beruf bremste immer wieder meine Laufbegeisterung.

Jetzt als Rentner habe ich endlich genug Zeit für mein Hobby und zum Glück eine verständnisvolle Ehefrau, die mich auf die VitaSol Krabbelaufgruppe von Moni Schumann aufmerksam machte. Das war wieder ein Glücksfall für mich: Ich erlebte, was regelmäßiges Training bewirkt (Intervalltraining, Ausdauertraining, 1x wöchentlich Krafttraining, usw.). Ich habe mehr Reserven, spüre die Verbesserung bei Anstiegen, freue mich über gewachsene, neue Kräfte und erreiche leichter meine Wunschzeiten (denn ein bisschen ehrgeizig bin ich auch).

Natürlich ist Laufen mit Anstrengung verbunden, manchmal muss man sich auch quälen für ein Wunschziel. Belohnt werde ich dann durch das angenehme Gefühl, fit zu sein im Alltag und ab und zu durch ein schönes Erfolgserlebnis bei einem Lauf-Event. Ich habe mich immer für die Ratschläge von Lauffreunden interessiert und viel Neues aus Laufbüchern gelernt.

Jetzt genieße ich sehr unsere Laufgruppe mit einer Trainerin, die selbst extrem laufbegeistert ist, uns gut beobachtet, geduldig den einzelnen korrigiert, ermutigt, (notfalls tröstet), uns abwechslungsreich fordert, sich mit freut bei Erfolgen. Was eben eine gute Trainerin ausmacht. Mal sehen, was wir aus unserem nächsten Hermann machen können!

2018 - Sven fragte sich...

...warum die Marathonvorbereitung in der VitaSol Therme?

Diese Laufgruppe ist toll für jedermann. Egal welche Voraussetzungen man mitbringt, alle haben oder bekommen hier Spaß am Laufen. Es wird hier auch auf viel mehr als nur aufs reine Abspulen von Kilometern Wert gelegt! Die individuelle Betrachtung und Betreuung eines jeden Einzelnen von uns ist mehr als hervorragend! Die unterstützenden Einheiten wie Stabilisierung, Dehnung und Krafttraining bringen einen erst gesund ans Ziel. Auch die Gruppe als solches ist ein tolles Team. Die Freude aufs
Training macht es häufig sehr einfach, den inneren Schweinehund zu überwinden.

2018 - Stefan packt aus!

Warum die VitaSol Krabbelgruppe?
Für mich als durchschnittlichen Läufer war es vor allen Dingen wichtig, ein schlüssiges Trainingskonzept präsentiert zu bekommen. Diese Erwartungshaltung wurde mehr als vollumfänglich erfüllt.

Was macht das Training in der Krabbelgruppe so besonders?
Vor allen Dingen die entspannte Atmosphäre in der Gruppe und der Enthusiasmus der Trainerin. Jede Leistungsstufe findet hier die passenden Voraussetzungen zu trainieren. Neben dem abwechslungsreichen Training (Lauftraining, Mobilisations- und Stabilisationstraining, Wettkämpfe, bis hin zum Faszien-Training) wurden auch alle Randbereiche des Laufens (Ernährung, Lauftechnik, Nahrungsergänzungsmittel, Trainingsphasen, Gesundheit etc.) betrachtet. Dieser umfassende Trainingsansatz ist aus meiner Sicht etwas Besonderes und zeigt das Laufen mehr ist, als nur Strecke zu bewältigen. Dazu kommen die optimalen Trainingsbedingungen durch die VitaSol Therme
(Umkleiden, Duschen, Räumlichkeiten für das Mobilisations-, Stabilisations- und Faszien-
Training).

Wirst Du weiterhin mit der Krabbelgruppe trainieren?
Ich werde neben der anstehenden Marathonvorbereitung auf jeden Fall weiter mit der Krabbelgruppe trainieren.

2018 - Karin fand heraus: „Ich bin ein Reh!“

Schon seit Jahren laufe ich drei Kilometer am Stück. Diesen Lauf brauche ich für das deutsche Sportabzeichen. Nach jedem Lauf war mir übel und ich war kurz davor, mich unter ein Sauerstoffzelt zu legen... Mir war völlig schleierhaft, warum jemand länger/mehr laufen sollte oder daran sogar Spaß haben könnte... Dennoch wollte ich mich herausfordern und ich meldete mich in der VitaSol Therme zum Lauftraining an. Die Trainerin Moni schockte ich als erstes mit den o.g. Infos und schilderte mich als hoffnungslosen Fall. Sie ermutigte mich, bei der „Krabbelgruppe“ mitzumachen und erklärte mir, dass sie mich anleiten und mich begleiten würde... jedoch könne sie nicht zaubern... (Dieses Statement sollte sich schon bald als Lüge herausstellen!!!)

Ich begann mein Lauftraining im Oktober 2017 mit der„Krabbelgruppe“. Wir starteten mit einem Intervalltraining (laufen und gehen im Wechsel). So wurde ich langsam ans Laufen herangeführt... Bereits im November konnte ich acht Kilometer am Stück laufen. Eine Steigerung um 100% wären sechs Kilometer gewesen. Acht Kilometer: Das konnte ja nicht wirklich wahr sein. Dieses Wunder ereignete sich nach nur fünf Wochen Training und trieb mir die Tränen in die Augen!!! Um zu überprüfen, ob ich wirklich acht Kilometer laufen konnte, lief ich dieselbe Strecke am nächsten Tag nochmal, da ich mittlerweile schon dachte, ich hätte geträumt... (Dieselbe Strecke lief ich dann nochmal im März und konnte meine Zeit um eine Viertelstunde verbessern!!! Völlig unfassbar!!!)

Im Dezember konnte ich meine Kilometer auf eine zweistellige Zahl steigern. Ich lief durch den Wald und merkte nicht einmal mehr, dass ich lief. Alles ging ohne mein Zutun von ganz allein. Meine Beine waren zum Laufen geschaffen und das taten sie dann auch. Ich erlebte Glück pur und dachte bei mir: Ich bin ein Reh!!! Der Erfolg ist meiner Trainerin Moni zuzuschreiben, die immer an mich geglaubt hat und mich gefördert und gefordert hat. Die Mitglieder der „Krabbelgruppe“ taten alles, um mich zu motivieren und zu unterstützen. Alle sind mit Charme und Witz dabei und taugen wahrlich als Vorbild!!! Im ersten Quartal 2018 konnte ich meine Fähigkeiten soweit steigern, dass ich im April erfolgreich am Hermannslauf teilnehmen konnte. Von drei Kilometer auf 31!!! Vom Polo zum Porsche!!! Vom Sesselpupser zum Reh!!! Und damit habe ich bewiesen: Moni kann doch zaubern!!! Wenn du ein Stubenhocker, Warmduscher, Chipsvernichter oder Ähnliches bist, dann mach mit: Wenn ich es schaffe, kann es jeder schaffen!!!