Aktiv durchstarten im FitnessClub

In unserem 2015 komplett renovierten FitnessClub finden die Gäste einen Hantelpark sowie Trainings- und Cardiogeräte auf 600 m² Trainingsfläche.

Mit den Geräten von Life Fitness bieten wir Ihnen im Cardiobereich ein einzigartiges Trainingsgefühl. Denn die Geräte sorgen für eine höhere Kalorienverbrennung und eine Steigerung der körperlichen Ausdauer bei minimaler Belastung der Gelenke. Mit den hochmodernen Cardiogeräten wird Ihnen ein technischer Standard geboten, der in der Region wegweisend ist. Auch der Geräte- und Hantelpark lässt keine Wünsche offen. Wer lieber an unserer umfangreichen Gruppenfitness teilnehmen möchte, für den ist von A wie Aqua Fitness in unserer ThermenLandschaft bis Y wie Yoga das Richtige dabei.

Unser qualifiziertes FitnessClub-Team betreut Sie sowohl beim Einzeltraining, als auch in der Gruppe. Also lassen Sie uns gemeinsam aktiv durchstarten.

Die Vorteile der Gruppenfitness

Tarife & Eintritte

Kursplan und mehr

Aktuelles aus dem FitnessClub

Weitere Informationen und Buchungen
zum Kontaktformular
Immer auf dem Laufenden sein...

Fitness-ABC

In unserem Fitness-ABC finden Sie wertvolle Informationen rund um Begriffe, die mit der Fitnesswelt in Verbindung stehen.

C

CORTISOL

Cortisol (auch Cortison) ist ein lebensnotwendiges Stresshormon, welches in der Nebennierenrinde gebildet wird. Es hat in unserem Organismus vielseitige Funktionen für den Stoffwechsel, den Fettstoffwechsel und die Proteinbeinflussung im Körper:

Vor allem löst es katabole (abbauende) Prozesse aus und dämpft das Immunsystem, um darüber Entzündungen und Verletzungsprozesse zu bremsen. Dadurch bekommt der Körper auch zusätzlich die Möglichkeit die abgebauten Eisweißstrukturen energetisch zu verwerten.

Da wir als Jäger und Sammler Stress fast ausschließlich im Sinne von Kampfsituationen kennen, ist es also logisch, dass der Körper bei Stress vorsorglich schon mal Cortisol ausschüttet. Dies tut er um sich auf möglich entstehende Verletzungen in „fight oder flight-Situationen“ vorzubereiten.  

Doch auch hier macht die Dosis das Gift: In unserer heutigen Gesellschaft sind dauerhauft erhöhte Cortisolspiegel bei stressbelasteten Menschen sehr deutlich nachzuweisen. Bei vielen Menschen ist der Stress eher psychischer Natur und wird nicht durch körperlich lebensgefährliche Situationen erzeugt. Das spielt für die Hormonausschüttung keine Rolle.

Zudem bauen wir den Stress nicht mehr durch körperliche Bewegung ab, sondern sind physisch überwiegend inaktiv: Die Folgen sind dauerhaft erhöhte Cortisolspiegel, die dadurch pathologisch werden und unser Immunsystem und auch unsere organische Strukturen belasten.

Ein ganz wichtiger Schlüssel zum Abbau von Cortisol ist aerobes Ausdauertraining im niedrig intensiven Bereich („extensiv“), um dem Körper regenerativ viel Sauerstoff zur Verfügung zu stellen. Lange und sanft. Ob beim Schwimmen, beim Cardiotraining im FitnessClub, bei einem langen Spaziergang, Nordic Walking oder auch beim Inlineskaten.

Mentales entspannen und die Stressbewältigung sind weitere Faktoren. Progressive Muskelrelaxation, Autogenes Training und Yoga helfen, innere Ruhe und Gelassenheit im Umgang mit Stress und Verletzungen zu finden.

Und auch über die Ernährung können Sie Ihre Stresshormone beeinflussen. Entzündungshemmende Lebensmittel wie Omega 3, ungesüßter Tee, Beeren, Nüsse, frisches Gemüse und Obst unterstützen den Abbau der Cortisolspiegel und oxydativen Stress.

Lassen Sie Sich von den Trainern aus dem FitnessClub beraten, wir helfen Ihnen gern weiter. 

Zurück zur Übersicht