Desserts

Apfelkuchen (auch mit anderen Früchten möglich)

250 g Margarine
350 g Mehl
8 EL Zucker
1 Pkng. Vanillinzucker
1 Msp. Backpulver
60 ml Wasser
2 TL Zimt
750 g Äpfel
2 EL Apfelmus
Fett und Mehl für die Form

Die 250 g Margarine in Stückchen schneiden. 200 g Mehl, 2 EL Zucker, Vanillinzucker und Backpulver mischen. Margarine, 60 ml Wasser und die Mehlmischung glatt verkneten. Den vermischten Teig in Folie gewickelt ca. 1 Stunde kalt stehen lassen.
150 g Mehl, 6 EL Zucker, Zimt und 80 g Margarine zu Streuseln verkneten. Ebenfalls kalt stellen.
Die Äpfel vierteln, entkernen, schälen und in dünne Scheiben schneiden.
Den Teig in eine gefettete, mit Mehl ausgestäubte Form (Tarte eignet sich am besten) geben, in der Form ausrollen, inklusive ca. 5 cm am Rand der Form hoch andrücken. Den Boden  mit einer Gabel mehrmals einstechen. Die Äpfel auf dem Teigboden verteilen, den Apfelmus erhitzen und die Äpfel damit bestreichen. Zimt-Streusel obendrauf streuen. Im vorgeheizten Backofen bei 200°C Ober-Unterhitze auf unterer Schiene ca. 40 Minuten backen.

Apfelkuchen mit Haferflocken

Füllung:
500g Äpfel
Saft einer halben Zitrone
40g Butter
75 g gehackte Mandeln
50 g Zucker

Teig:
150 g Butter
100g Zucker
1 Pkng. Vanillezucker
3 Eier
125 g Haferflocken (Blütenzart)
50g  Mehl
1 TL Backpulver
Abgerieben Schale einer Zitrone (unbehandelt)
1 Prise Salz
Fett

Für die Füllung werden die geschälten und zerkleinerten Äpfel mit dem Saft einer Zitrone gedünstet und nach dem Erkalten mit der geschmolzenen Butter, Mandeln und Zucker vermischt.
Aus den übrigen Zutaten einen Rührteig herstellen, von dem man ¾  in eine gefettet Springform gibt. Die Füllung darauf verteilen und von dem Rest des Teiges mit einem Teelöffel kleine Häufchen auf die Füllung setzten. Bei 190 °C auf unterster Schiene, ca. 60 Minuten backen.

Bratäpfel im Nussmantel (für 5 Personen)

5 Äpfel gleichmäßige Größe
75 g Butter
75 g Zucker
50 g Nüsse, gemahlen
½ TL Zimt
5 Zimtstangen

Die Äpfel schälen und aus der Mitte mit einem Kernausstecher das Kerngehäuse ausstechen.  Die Butter zerlassen und die Äpfel mehrmals darin wenden.  
Den Zucker mit Nüssen und Zimt mischen und die Äpfel in der Mischung wenden, bis sie vollständig damit bedeckt sind. Das Gesamte in eine Auflaufform setzen.
Die übrige Nussmischung  zur übrig gebliebenen Butter geben, verrühren und die Masse in die Löcher in der Mitte der Äpfel verteilen.
Je ½ bis eine ganze Zimtstange einstecken und bei 180°C etwa 45-50 Minuten garen, bis eine schöne goldgelbe Kruste entstanden ist.

Am besten schmecken die Bratäpfel heiß mit Vanille-, Walnuss- oder auch Karamelleis.
Die in der Auflaufform entstandene Sauce kann man prima noch übers Eis geben.

Kaiserschmarrn (3 Portionen)

240g Mehl
250 ml Milch
125 ml Mineralwasser
6 m.-große Ei(er), getrennt
100g Zucker, eine Prise Salz
etwas Butter
4 EL Mandel(n), gestiftelt und geröstet
120g Rosinen, in heißem Wasser eingeweicht
etwas Puderzucker
 
Das Eiweiß mit einer Prise Salz und sauberen, fettfreien Quirlen zu steifem Eischnee schlagen.
Eigelb mit den Quirlen schaumig rühren und den Zucker langsam einrieseln lassen. Eine Prise Salz dazu. Abwechselnd immer etwas Mehl und etwas Milch einrühren. Zum Schluss das Mineralwasser, die weichen Rosinen und die gerösteten Mandelstifte unterrühren.

Die Butter in der Pfanne auf mittlerer Flamme erhitzen. In dieser Zeit den Eischnee unter den Teig heben. Den fertigen Teig in die Pfanne geben und ausbacken.